Schnorchelmaske Vergleich

Schnorcheln ist eine Leidenschaft!

Der Blick durch eine Brille in eine unbekannte Welt ist magisch.

Für den richtigen Durchblick sorgen die richtigen Schnorchelmasken, die wir in unserem umfangreichen Schnorchelmaske Vergleich unter die Lupe genommen haben.


Hier kommen für Sie die 3 besten Produkte

Premiumgerät

Easybreath von Triboard

Für den Schwimmsport ist Triboard eine der beliebtesten Marken. Die Produkte sind hochwertig und funktional. So auch bei der Schnorchelmaske. Ein riesiges Panoramafenster und eine flexible Atmung durch Mund und Nase machen das Schnorcheln perfekt.

Kaufempfehlung

Sendream Schnorchelmaske

Die Maske von Sendream ist unsere Kaufempfehlung.

Kunden lieben das Gerät und der Preis ist auch mehr als fair. Mit integrierter Anti-Fog und Anti-Leak Technologie ist der Tragekomfort absolut gegeben.

Preissieger

OMorc Seaview 180°

Große Preisunterschiede wird es bei den Schnorchelmasken nicht geben. Trotzdem gehört dieses Modell zur günstigen Klasse und ist empfehlenswert! Panoramablick, hochwertiges Silikon, flexible Atmung.


Finden Sie die ideale Schnorchelmaske

Schnorchelmasken bieten einen unglaublichen Komfort. Nahezu jeder, der gerne mal einen Blick unter Wasser wagen und die paradiesische Artenvielfalt erkunden will, wird das Schnorcheln mit einer speziellen Schnorchelmaske lieben.

Die Atmung ist sehr angenehm, da sie sowohl über Nase, als auch Mund erfolgen kann – dafür sorgt ein separater Atmungsraum. Zudem kommt, dass das riesige Panorama-Sichtfeld als wunderbare Orientierungshilfe dient und atemberaubende Bilder zulässt.

Wir raten daher jedem, und ganz besonders Anfänger, sich eine Schnorchelmaske (z.B. eine Easybreath von Decathlon)  zu kaufen. Es gibt jedoch ein paar wichtige Details vor dem Kauf zu beachten. Immerhin wollen Sie ein hochwertiges und kein überteuertes Produkt in den Händen halten.

Beispielsweise muss die Größe stimmen, sodass ein Höchstmaß an Tragekomfort gewährleistet werden kann. Auch die Qualität des Materials ist ein wichtiger Faktor, da sie es direkt auf der Gesichtshaut tragen werden.

In unserem Ratgeber Artikel stellen wir Ihnen die besten und neuen Schnorchelmasken vor und weisen auf die wichtigsten Kaufkriterien hin.

Was ist eine Schnorchelmaske?

Eine Schnorchelmaske ist für Schnorchler geeignet und hebt sich ganz klar von der klassischen Taucherbrille mit Schnorchel ab.

Während die klassische Variante aus zwei Teilen besteht, werden bei der neuen, innovativen Schnorchelmaske beide Teile verbunden. Das Besondere daran: Es gibt kein Mundstück, das man ständig im Mund halten muss. Der Schnorchel mündet nämlich zunächst in einen freien Raum, in dem die Luft „zwischengelagert“ wird. Aus diesem Raum können Sie die Luft entweder mit der Nase oder mit dem Mund einatmen.

Im Vergleich zum normalen Atmen am Land verändert sich also nichts. Somit ist das Atemverhalten mit der Schnorchelmaske weitaus komfortabler als mit einem losen Schnorchel.

Des Weiteren definiert sich eine Schnorchelmaske darüber, dass sie Ihnen eine unglaublich weite Sicht bietet. Eine herkömmliche Taucherbrille verdeckt die Sicht am Rande der Augen. Eine Schnorchelmaske hingegen wird auf das gesamte Gesicht gesetzt und kann damit einen unglaublichen 180° Panorama Blick möglich machen. Auf diese Weise macht das Tauchen noch einmal viel mehr Spaß.

Neben der besseren Funktionalität ist sie auch optisch ein echter Hingucker. Sie sieht sportlicher und eleganter aus.

Welche Funktionen machen die Schnorchelmaske komplett?

Das Prinzip einer Schnorchelmaske ist denkbar einfach. Dennoch muss sie noch einige weitere Funktionen mitbringen, damit Sie auch uneingeschränktes Schnorchelerlebnis haben können. Wir erklären Ihnen ganz genau, wie eine Schnorchelmaske funktionieren kann.

Schwimmer am Schnorchelende bzw. Dry-Top-System

Wer kennt es nicht? Sie sind gerade voll und ganz auf das Meeresschauspiel fokussiert, sie tauchen etwas tiefer und plötzlich haben sie einen gewaltigen Schluck Wasser in der Lunge. Ein geübter Taucher kann das bereits sehr gut vermeiden, doch die Gefahr besteht trotzdem.

Eine Schnorchelmaske hat einen Schwimmer am Schnorchelende angebracht, der verhindert, das Wasser in die Maske eindringen kann, wenn die Wellen mal etwas stärker werden oder Sie für kurze Zeit länger untertauchen möchten.

Das Prinzip ist ziemlich intelligent. Der „Schwimmer“ besteht aus einer Kugel, die sich direkt bei Wassereinfluss vor dem Eingang stellt.

Doppel-Luftstrom-System

Wenn wir ständig in eine Maske ein- und ausatmen, wird sie sehr schnell beschlagen. Das Panorama-Sichtfeld hat somit keinen Zweck.

Damit genau das nicht passiert, wurde das Doppel-Luftstrom-System entwickelt, dank dessen sich ein zirkulierender Luftstrom entwickelt, der es unmöglich macht, dass die Sichtscheibe beschlägt.

Das System funktioniert so: Sie atmen über den Schnorchel von oben ein. Die Luft, die Sie wieder ausatmen, geht über die Seiten wieder nach draußen. Dafür sorgen spezielle Silikon Verbindungen, die den verbrauchten Sauerstoff wieder in den Schnorchel leiten. Der Luftstrom findet also in dem Atmungszwischenraum statt.

Beschlagene Sichtfelder sind somit kein Thema mehr.

Entlüftungssystem

Egal wie gut die Schnorchelmaske sitzt – hin und wieder kommt mal etwas Wasser rein. Das soll aber nicht weiter schlimm sein, da in jeder guten Maske ein Entlüftungsventil eingebaut wurde. Das Entlüftungsventil ist überaus praktisch, da Sie die Maske gar nicht erst abnehmen müssen, um den Innenraum von Wasser zu befreien. Es reicht aus, wenn Sie den Kopf leicht anheben.

Vor- und Nachteile einer Schnorchelmaske auf einem Blick

Vorteile
  • leichteres Atmen und Mund und Nase
  • 180° Panorama Blick
  • kein Mundstück
  • Mehr Komfort beim Tragen
  • Kein Beschlagen
  • Man kann unter Wasser reden
  • Wasser läuft fast automatisch ab
Nachteile
  • Die meisten Modelle sind nicht für Kinder geeignet
  • Nur selten hält die Dichtung bei einem Bart
  • Mehr Widerstand beim Abtauchen
  • Brillenträger können eine Schnorchelmaske nur mit Kontaktlinsen nutzen

Für wen ist eine Schnorchelmaske nicht geeignet?

Prefekte Schnorchelbedingungen

Ganz besonders Anfänger profitieren von der innovativen Maske, da sie das Vorhaben um einiges leichter macht.

Leider gibt es doch einige Fälle, wo eine Schnorchelmaske nicht in Frage kommt oder nur unter bestimmten Bedingungen eingesetzt werden kann.

Klar ist zum Beispiel, dass die Maske nicht für Profi-Taucher geeignet ist. Wer taucht, der geht mehrere Meter unter Wasser, sodass ein Schnorchel nicht mehr für ausreichend Luftzufuhr sorgen kann.

Etwas unklarer wird die Lage bei Männern mit Vollbärten und Frauen mit langen Haaren. Prinzipiell gilt für alle Männer: Je länger der Bart, desto unsicherer ist die Dichtung und es dringt mehr Wasser ein.

Bei Frauen mit langen Haaren ist es von Vorteil, diese vor dem Schnorcheln zu einen festen Dutt zu binden. Es dürfen nämlich keine Haare zwischen Gesicht und Maske sein.

Beachten Sie bitte auch, dass nur wenige Schnorchelmasken für Kinder unter 10 Jahren geeignet sind. In der Regel ist der Kopf noch zu klein. Aber auch die Tatsache, dass nur weniger U-10 Kinder in der Lage sind, selbstständig mit der Schnorchelmaske umzugehen, sollte berücksichtigt werden.

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Schnorchelmaske achten?

Eine neue Schnorchelmaske muss sitzen. Andernfalls können Sie kaum erwarten, dass Sie unter Wasser viel Spaß haben werden. Deswegen raten wir Ihnen in diesem Schnorchelmaske Test auch, sich vor dem Kauf intensiv darum zu bemühen, gewisse Kaufkriterien zu überprüfen. Wir zeigen Ihnen hier, worauf Sie unbedingt achten müssen:

Grösse

Mit der richtigen Größe kommt der richtige Sitz. Und dieser muss vorhanden sein, da andernfalls nicht garantiert werden kann, dass kein Wasser in den Maskeninnenraum gelangt. All die Vorteile, die eine Schnorchelmaske hat, fallen dann nämlich aus.

Wenn du eine Schnorchelmaske bei Amazon kaufen möchtest, wirst du sehr schnell sehen, dass es die einzelnen Modelle in verschiedenen Größen gibt. Die gängigen Größen sind XS, S/M, M/L, L/XL.

Doch welche Größe ist jetzt für Sie die richtige?

Um das herauszufinden, messen Sie die Spanne zwischen Ihren Augen und dem Ende des Kinns. Diese liegt erfahrungsgemäß zwischen 10 und 13 cm liegen. Richten Sie sich nun nach den Herstellerangaben, um herauszufinden, welche Größe für welche Spanne geeignet ist. Können Sie keine Angaben finden, so orientieren Sie sich an diesen Angaben:

  • bis 10 cm: XS
  • 10-12 cm: S/M
  • 12-13 cm: M/L
  • ab 13 cm: L/XL

Ist das Silikon hochwertig?

Da Sie die Maske direkt auf der Gesichtshaut tragen, muss das Material hochwertig sein. Allergische Reaktionen auf billige Stoffe oder Chemikalien sind keine Seltenheit.

Zunächst einmal muss klar sein, dass die Dichtung zu 100% aus hypoallergenen Silikon oder aus einem Kunststoff-Silikon-Gemisch (ebenfalls hypoallergen) besteht.

Wenn das der Fall ist, raten wir Ihnen, sich unter den Kundenrezensionen zu informieren, ob andere Kunden bereits Probleme hatten.

Es gilt ansonsten der Leitsatz, dass seriöse Firmen wie Tribord, Sendream oder OMorc keine minderwertigen Materialien verwenden. Hier kannst du also auf Nummer Sicher gehen.

Design

Das Grundgerüst ist meistens gleich. Dennoch können die Farben einen gewaltigen Unterschied machen. Sehr beliebt sind beispielsweise blau-weiße oder schwarze Schnorchelmasken.

Je nach Hersteller gibt es aber auch andere Farben. Hier können Sie natürlich ganz nach Ihrem Geschmack gehen.

Tragen Sie einen Bart?

Alles was über den 3 Tage Bart hinaus geht, wird äußerst kritisch werden. Und sollten Sie einen starken Bartwuchs haben, so wird auch der 3 Tage Bart dafür sorgen, dass die Schnorchelmaske nicht uneingeschränkt funktioniert.

Der Grund dafür ist folgender: Durch das Barthaar wird die Dichtung daran gehindert, sich vollständig um das Gesicht zu legen. So kommt Wasser in den Innenraum und alle Vorteile einer Schnorchelmaske sind zunichtegemacht.

Wir empfehlen Ihnen als Bartträger ein zweiteiliges Set aus Schnorchel und Schnorchelmaske. Dies ist zwar weniger komfortabel, dafür aber auch für Sie vollständig benutzbar. Oder aber, Sie rasieren Ihren Bart vor einem Schnorchelurlaub ab.

Schnorchelmasken Vergleich : Unsere 3 TOP-Empfehlungen

Premiumgerät: Schnorchelmaske Easybreath von Triboard

Im jeden Schnorchelmaske Easybreath Test schneidet dieses Exemplar unglaublich gut ab. Ohne Zweifel gehört es zu den besten Stücken auf dem Markt – und laut Meinung vieler Kunden ist es sogar das beste Stück.

Preislich hebt es sich deswegen von den übrigen Modellen ab, wenn auch nur sehr marginal. Wir finden daher, dass der Preis absolut in Ordnung geht und jeder, sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittener mit dieser Schnorchelmaske einen guten Griff macht.

Das Material ist hochwertig. 100% Silikon und 100% Polycarbonat sorgen dafür, dass kein Wasser durch die Maske gerät und dass Ihre Sicht frei bleibt.

Kunden berichten davon, dass sich die Schnorchelmaske wunderbar anlegen lässt und dass der Tragekomfort absolut gegeben ist. Auch das Ventilsystem, durch das überschüssiges Wasser ablaufen kann, funktioniert einwandfrei. Nachteilig ist, dass der Atemwiderstand recht hoch ist. Ihre Lunge sollte demnach nicht allzu sehr schlapp machen. Es dauert einige Zeit, bis Sie sich an den Widerstand gewöhnt haben.

Wichtige Details
  • Farbe: blau-weiss
  • In zwei Grössen erhältlich: S/M und M/L
  • Mit 3 Tage Bart verwendbar

Premiumgerät

Easybreath von Tribord

Unsere Kaufempfehlung: Sendream Schnorchelmaske

Kaufempfehlung

Sendream Schnorchelmaske

Als Kaufempfehlung stellen wir Ihnen die Schnorchelmaske auf Amazon von Sendream vor. Warum? Das Preis-Leistungsverhältnis ist hervorragend.

Für vergleichsweise wenig Geld, bekommen Sie eine hochwertige Schnorchelmaske in 5 verschiedenen Farben: Dunkelblau, Gelb, Blau, Grün, Rosa. Die Kundenrezensionen sprechen obendrein für sich.

Kunden geben an, dass die Schnorchelmaske extrem dicht ist, sogar für Bartträger. Auch die Sicht ist gut, sofern die Maske wirklich eng anliegt.

Wichtige Details
  • Verschiedene Farben
  • In mehreren Grössen erhätlich: XS (für Kinder), S/M, L/XL
  • Mit GoPro Kamera kompatibel

Preissieger: OMorc Seaview 180°

Die OMOrc Seaview Schnorchelmaske gehört zu den günstigeren Modellen auf dem Markt. Da jedoch die Qualität und die Benutzbarkeit extrem gut sind, hat sie es zu unserem Preissieger geschafft.

Das Silikon ist zu 100% hypoallergen und daher kein billiges Material, welches Reizungen verursacht. Auch das Design ist wegen der mattschwarzen Farbe außerordentlich cool.

Erfahrungsgemäß ist sie zu 100% dicht. Allerdings kam es bei manchen Kunden vor, dass die Maske leicht beschlägt. Für Aufnahmen aus dem Meer lässt sich an die Schnorchelmaske eine Go Pro Kamera anheften.

Wichtige Details
  • Farbe: Schwarz
  • In zwei Grössen erhältlich: S und L
  • Mit 45 Geldzurückgarantie

Preissieger

OMorc Seaview 180°

Diese Schnorchelmasken könnten Ihnen auch gefallen

VILISUN Schnorchelmaske

Diese Tauchmaske gibt es in 5 verschiedenen Farben und bietet zudem interessante Zusatzfunktionen. So ist das Lüftungsrohr zum Beispiel faltbar.

TOMSHOO Schnorchelmaske

Diese Schnorchelmaske ist optisch sehr auffällig. Eine Mischung aus einem schwarzen Rahmen und durchsichtigen Elementen wirkt stilvoll und sportlich.

AMZSPORT Schnorchelmaske

Eine weitere günstige Variante, die sehr hochwertiges, nicht-toxisches Material benutzt. Die Passform ist super und Sie können eine Action Camera befestigen, um atemberaubende Aufnahmen unter dem Meer zu machen.

Schnorchelmaske Vergleich: FAQ

Wie tief kann man mit einer Schnorchelmaske tauchen?

Theoretisch können Sie so tief tauchen, wie Sie sich wohlfühlen. Die Empfehlung liegt jedoch bei 2-3 Metern, da sonst ein zu großer Druck auf die Maske entsteht. Dieser kann zu Schmerzen im Gesicht führen, sodass das Schnorcheln alles andere als angenehm sein wird. (Mehr Informationen auf Planet Wissen)

Wie reinigt und pflegt man eine Schnorchelmaske richtig?

Die Reinigung erübrigt sich in gewisser Weise, da Sie die Schnorchelmaske ohnehin nur im Wasser verwenden. Sollte sie mit Schmutz in Kontakt kommen, reicht es, sie einfach unter Wasser abzuputzen. Bei hartnäckigen Flecken können Sie auch etwas Spülmittel hinzunehmen.

Wir raten jedoch davon ab, die Schnorchelmaske in die Spülmaschine zu tun. Die Hitze würde das Silikon beschädigen.

Kommt es zu längerer Lagerung, etwa weil Sie aus dem Schnorchelurlaub zurückgekommen sind, sollten Sie die Maske in einem Tuch einwickeln, bevor Sie sie verstauen. Das verhindert ein Vollstauben. Ebenso wichtig ist es, die Maske von Sand fernzuhalten. Je nach Qualität kann das Brillenglas schneller oder langsamer verkratzen.

Was kann man tun, wenn der Schnorchel verstopft ist?

In diesem Fall ist das Vorgehen recht einfach. Versuchen Sie es zunächst damit, den Schnorchel mit einem harten Wasserstrahl zu durchspülen.

Wenn das nicht reicht, nehmen sie sich vorsichtig einen spitzen Gegenstand zur Hilfe und lösen Sie die Verstopfung mechanisch. Ein kleiner Stock, ein Schlüssel oder ein Schraubendreher kann hierbei schon ausreichen

Kann eine Schnorchelmaske über Wasser bleiben?

Leider nein. Die meisten Modelle sinken unter Wasser. Passen Sie also gut auf und halten Sie Ihr Modell immer fest, wenn Sie es nicht gerade im Gesicht tragen.

Kann auch ein Brillenträger eine Schnorchelmaske tragen?

Als Brillenträger ist das Tragen einer Schnorchelmaske nicht ganz so einfach. Der Platz zwischen Auge und Glas reicht nämlich nicht aus. Daher müssen Sie für die Schnorchelzeit auf Kontaktlinsen umsteigen.

In Zukunft soll es vielleicht spezielle Schnorchelmasken mit Sehhilfe geben.

Wo kann man eine Schnorchelmaske kaufen?

Der Kauf gestaltet sich sehr einfach. Entweder Sie kaufen eine Schnorchelmaske im Fachhandel wie beispielsweise Decathlon oder Sie entscheiden sich für den online Weg. Sehr gute Schnorchelmasken gibt es auch bei Amazon zu akzeptablen Preisen.

Fazit

Wer eine neue Schnorchelmaske kaufen möchte, braucht gar nicht viel Zeit und Aufwand zu investieren. Die besten Modelle haben wir Ihnen bereits in diese Ratgeber vorgestellt. Alle übrigen Schnorchelmasken bieten im Grunde die gleichen Vorteile und Funktionen:

  • Ein Dry-Top System
  • Ein Doppel-Luftstrom-System
  • Ein Entlüftungssystem

Worauf es ankommt, ist die Passform und das hochwertige Material. Wir empfehlen Ihnen daher, Schnorchelmasken von wirklich seriösen Herstellern zu kaufen.