Badeschuhe

Damit du deine nächste Urlaubsreise in vollen Zügen genießen kannst, sollten Badeschuhe in jedem Fall auf deiner Packliste stehen, wenn es ans Wasser geht. Sie stellen nämlich sicher, dass du Badespaß und Wassersport sicheren Fußes genießen kannst.

Hier gibt es unterschiedliche Modelle, so dass du sie als Strand- abe auch als Aktivschuhe nutzen kannst. Gerade beim Wassersport wie Surfen, Kanufahren, Schnorcheln oder Tauchen sollten sie stets dein treuer Begleiter sein. Denn sie schützen deine Füße vor Korallen, spitzen, scharfen Steinen sowie den fiesen Seeigeln, die sich gerne mal im flachen Wasser zwischen den Steinen lauern.

Wichtig für den Wassersport ist nur, dass du neben den Badeschuhen auch die passende Kleidung trägst. So empfehlen wir ein T-Shirt beim Schnorcheln, damit die Sonne dich nicht zu stark verbrennt, da durch die Reflexion der Sonne auf dem Wasser die Strahlen um einiges intensiver sind. Was deine Badeschuhe angeht, so sollten diese bequem sitzen, gut verarbeitet sowie wasserabweisend und trotzdem luftdurchlässig sein.

Anbei stellen wir dir nun unsere Preissieger, den Vergleichssieger und unsere Kaufempfehlung vor – und das für Damen, Herren und Kinder – so kann gleich die ganze Familie für den Urlaub​ mit den passenden Badeschuhen eingedeckt werden.

Preissieger

Bei den Badeschuhen Herren hat sich der Beco Badeschuh als Preissieger hervorgetan.

Als Damen Badeschuh empfehlen wir die modischen Cressi Water Shoes, die es in fünf verschiedene Farben gibt.

Und für Kinder eignen sich in der niedrigeren Preisklasse die Beco Badeschuhe Sealife Surf besonders gut. Diese sind in den Größen ab 22/23 bis 32/33 erhältlich.

Kaufempfehlung

Die Kaufempfehlung für Männer ist der Saguaro Wasserschuh, der in drei verschiedenen sehr lässigen Mustern bis Größe 45 verfügbar ist.

Auch bei den Badeschuhen der Damen hat Saguaro das Rennen gemacht. Ebenso wie die Variante für die Herren hat auch dieses Exemplar lässige Muster und es ist darüber hinaus sogar in noch weiteren verschiedenen Farben erhältlich.

Für Kinder hat sich der Beco Kinder Badeschuhe Surf als unsere Kaufempfehlung bewiesen. Diesen gibt es ab Größe 22 bis sogar Größe 35.

Vergleichssieger

Die Badeschuhe aus dem Hause Sixspace eignen sich vor allem vor lang gewachsene Herren, die auf großen Füßen stehen, da diese bis Größe 47 erhältlich sind. Auch hier hat man bei großer Auswahl die Qual der Wahl, welches Muster mit welcher Farbgebung einem am meisten gefällt. Selbst wenn Männern diese Entscheidung meist leichter als manchen Frauen fällt.

Bei den Badeschuhe Damen hat sich wieder einmal Saguaro durchgesetzt. Coole Muster, aber weniger Auswahl an Farbmustern macht den Frauen die Auswahl leichter!

Für etwas ältere Kinder, die eine Schuhgröße von 28 bis 36 messen, eignen sich perfekt diese Saguaro Aquaschuhe.


Badeschuhe und Badeschlappen –
Der Unterschied

Es gibt verschiedene Modelle von Badeschuhen. Im Folgenden möchten wir dir die wichtigsten Unterscheide vorstellen.

Badesandalen bestehen aus einer Sohle mit einem offenen Schaft und breitem Riemen, so dass man problemlos hineinschlüpfen kann. Sie eignen sich eher zur Fortbewegung als für das Hineingehen ins Wasser, da sie nicht fest am Fuß sitzen und du sie in den Wellen direkt verlieren würdest. Badeschlappen – allgemein auch als Badelatsche bekannt – finden vor allem in Schwimmbädern und Saunen Anwendung, wo sie aufgrund von hygienischer Vorkehrungen Pflicht sind. Überall, wo viele Menschen feucht warme Räumen frequentieren, schützen sie vor Keimen und Infektionen sowie dem ungern gesehenen Fußpilz. Sie bestehen meist aus Gummi oder hartem Kunststoff, geben dir so Halt und sorgen dafür, dass du auf feuchten, rutschigen Böden nicht ausrutschst. Zudem schützen sie dich, vor Verletzungen und Verbrennungen, wenn du sie am Strand nutzt, um den heißen Sand zu umgehen und dich direkt barfuß in die Wellen zu schmeißen. Auch die modischeren Flipflops werden zu der Kategorie der Badesandalen gezählt. Diese gibt es meist in verschiedenen bunten Farben und sommerlichen Mustern.

  • ​Einfaches Ein- und Ausziehen
  • ​In Schwimmbädern und Saunen Pflicht
  • ​Geben Halt und Rutschfestigkeit
  • ​Schützen vor Verletzungen und Verbrennungen

Der entscheidende Unterschied zu den Badeschuhen ist also, dass man die Badesandalen eher außerhalb des Wassers nutzt. Denn Badeschuhe oder auch Aquaschuhe genannt, wurden speziell für den Wassersport entworfen und sollte beim Schnorcheln, Tauchen oder Surfen auf keinen Fall fehlen. Sie bestehen meist aus Neopren, Softneopren, Synthetik oder Gummi und sind wie Slipper oder Halbschuhe designt, so dass sie deinen gesamten Fuß umschließen. Dadurch dass sie aus einem weichen, flexiblem Material bestehen, schränken sie dich in deiner Bewegungsfreiheit nicht ein. Zudem stellen sie so sicher, dass möglichst wenig Wasser eindringt und deine Füße vor Sand und Steinen oder aber dem heißen Sandstrand geschützt werden. So kannst du ohne Probleme auch klüftige oder felsige Strände auskundschaften.

  • ​Weiche atmungsaktive Slipper
  • ​Schränken Bewegungsfreiheit nicht ein
  • ​Ein Muss für Wassersportler

Badeschuhe für Männer und für Frauen

Bei den Badeschuhen für Männer und Frauen gibt es an sich keine großen Unterschiede: An sich sind neopren Badeschuhe so designt, dass die den Fuß wie ein Slipper oder Halbschuh eng umschließen, so dass möglichst wenig Wasser eindringt, während sie die Bewegungsfreiheit nicht einschließen. Oft gibt es Badeschuhe auch in unisex und sie können ohne Probleme von Männlein oder Weiblein getragen werden. Bei speziell für Frauen kreierten Exemplaren, sind diese meist noch farbenfroher oder mit speziellen Mustern versehen. Die Variante für den Mann ist meist simpler gehalten.

Badeschuhe für Kinder

Badeschuhe für Kinder sollten nicht nur den üblichen Schutz vor Verletzungen und Verbrennungen bieten, sondern zudem auch ausreichend Schutz gegen UV-Strahlen bieten. Schließlich ist Baby- oder Kinderhaut empfindlicher als die von Erwachsenen. Und gerade am Wasser, wo die Sonne noch mehr reflektiert, ist dies umso wichtiger. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Schuhe einen sicheren Gang ermöglichen. Aus diesem Grund sind Kinderbadeschuhe oft an der vorderen Sohle etwas erhöht und der Fersenbereich ist dicker, was ein Stolpern verhindert.

Badeschuhe für Kinder und Kleinkinder sind deshalb sinnvolle Anschaffungen, da du dir als Elternteil so weniger Sorgen machen musst: Dein Kind kann so auf Wiesen oder am Seeufer herumtollen, ohne dass man Angst vor Scherben oder scharfen Kanten haben muss. Ebenso schützen sie die zarten Kinderfüße vor Insekten wie Wespen, Bienen, Mücken oder aber Krebsen, die sich durchaus im Gras verstecken können. So bewegen sich Kinder unbeschwerter und auch die Eltern haben mehr Ruhe, um zu entspannen.

Badeschuhe für den Alltag

Badeschuhe für den Alltag

Auch im Alltag finden Badeschuhe Anwendung

Gerade für Schwangere, die häufig unter geschwollenen Füßen leiden, stellen Badeschuhe eine willkommene Erleichterung dar. In diesem Fall eigenen sich oft Badeschuhe, die mit Mesh an den Seiten versehen sind. So stellst du sicher, dass die Schuhe sehr atmungsaktiv sind und die Füße gut belüftet werden.

Wusstest du, dass sie sich auch ganz toll als Gartenschuhe nutzen lassen? Man kann in sie leichter hineinschlüpfen als in Gummistiefel oder richtige Schuhe und kann somit umso sanfter Beete betreten. Durch die feste, jedoch flexible Sohle kannst du mit deinen Füßen den Boden viel intensiver empfinden. Das ist auch der Grund, warum die Badeschuhe auch bei vielen Menschen Zuspruch finden, die mehr auf ein Barfuß-Empfinden setzen. Denn tatsächlich barfuß zu laufen, ist meist sehr unangenehm, da kleine Steine und scharfe Kante Verletzungsgefahren darstellen und der kalte Boden Erkältungen heraufbeschwören kann.

Ideal
  • ​Für Schwangere
  • ​Als Gartenschuhe
  • ​Für das wahre Barfußgefühl
Badeschuhe zum Segeln

Badeschuhe für den Sport

Wer sich allerdings viel bewegen möchte, der sollte darauf achten, dass die Badeschuhe einen guten Sitz haben und nicht vom Fuß rutschen. In diesem Fall sind Badeschuhe wie Turnschuhe – lediglich für die Unterwasserwelt, den Strand oder das Boot – gemacht. Gerade wenn du die Aquaschuhe für das Surfen oder auf dem Bootsdeck nutzen möchtest, solltest du darauf achten, dass sie dir einen sicheren und stabilen Halt geben und eine möglichst rutschfeste Sohle haben. Ein ergonomisch geformter Aufbau der Schuhe ist hier besonders wichtig. Eine feste, biegsame Sohle stellt sicher, dass deine Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird.

Badeschuhe für den Alltag

Badeschuhe für den Urlaub

Bei Badeschuhen im Urlaub geht es primär darum, dass sie dich vor Verbrennungen und Verletzungen schützen. So kannst du ohne Angst vor bösen Überraschungen von Seeigeln oder scharfen Steinen das Meer betreten und deinen Badeurlaub in vollen Zügen genießen. Für das reine Sonnenbaden sind die neopren Badeschuhe allerdings nicht geeignet: Das Material heizt sich schnell auf und du müsstest mit Bräunungsstreifen rechnen. Braune Beine, aber weiße Füße – so möchte niemand aus dem Urlaub kommen.

Worauf beim Kauf von Badeschuhe achten?

Du kannst dir also vorstellen, dass Badeschuhe vielseitig eingesetzt werden. Im Folgenden wollen wir dir nun wertvolle Tipps an die Hand geben, die dir deine Kaufentscheidung erleichtern sollen.

Material

Was das Material angeht, so solltest du darauf achten, dass es flexibel und atmungsaktiv ist. Gummi findet häufig als Material Anwendung. Es gibt der Sohle des Schuhs eine sehr gute Festigkeit, zudem sind sie so sehr wasserabweisend und trockenen schnell. Wenn allerdings der gesamte Schuh aus Gummi besteht, lässt die Atmungsaktivität zu wünschen übrig. Wenn du die Schuhe nur für kurze Zeit trägst, ist das sicherlich kein Problem. Für längeres Tragen solltest du auf gemischtes Material achten. In diesem Fall wäre nur die Sohle aus Gummi, der obere Teil des Schuhs allerdings aus Neopren, Kautschuk, Polyester oder aber einer Synthetikmischung. Neopren ist ein relativ teures Material, was aber aufgrund seiner Isoliereigenschaften und Atmungsaktivität wie gemacht für das Wasser ist. Generell sollten Badeschuhe leicht im Gewicht sein – so dass sie mühelos von dir mit in den Urlaub genommen werden können.

Häufig verwendete Materialien
  • ​Neopren
  • Synthetik
  • ​Kautschuk
  • ​Polyester
  • Gummi

​Besonders wichtig ist auch das Material der Sohle: Hier gilt es darauf zu achten, dass das Material einen rutschfesten Halt ermöglicht und du mit deinen Schuhen einen sicheren Grip hast.

Hochwertige Materialien sorgen dafür, dass die Schuhe schnell trocknen und sich kein Wasser im Inneren der Schuhe sammelt.

Qualität

Je mehr du mit deinen Aquaschuhen an Aktivitäten machen möchtest – sprich auch Tauchen oder Surfen – desto höher sollte die Qualität sein. Denn gerade beim Sport werden sie härter abgenutzt, ein hochwertigeres Material sowie Verarbeitung sind somit unabdingbar. Das verwendete Material spiegelt sich im Preis und der Qualität der Schuhe wieder. Auch wenn der Aufbau der Schuhe an sich sehr einfach aussieht, so können minderwertige Materialien, die beispielsweise Weichmacher enthalten, sogar gesundheitsschädigend sein. Achte also darauf, dass deine Badeschuhe aus Neopren oder Synthetik sind und es keine scharfen Ränder von der Verarbeitung gibt. Stets abgerundete Kanten sind wichtig, damit du einen angenehmen Tragekomfort verspürst. Ebenso sollten deine Badeschuhe als „non-marking“ ausgewiesen werden. So stellst du sicher, dass sie keine Spuren hinterlassen und nicht abfärben. Denn genau das zeichnet Qualität aus.

Verschluss

Die meisten Badeschuhe sind wie Slipper oder Halbschuhe aufgebaut und sind somit geschlossen oder halbgeschlossen. Meist sind sie mit einer Zugkordel wie bei einem Turnschuh ausgestattet, so dass sie stufenlos mit einem Stopper an die Form deines Fußes angepasst werden können. Andere Varianten verwenden Klettverschlüsse. Allerdings musst du bei Badeschuhen mit Klettverschlüssen damit rechnen, dass sich Sandkörner und kleine Steinchen in den Klettverschlüssen festsetzt und den Halt im Laufe der Zeit lösen.

Genau das ist der entscheidende Unterschied zu den Badelatschen, da diese keine Verschlüsse, sondern einfach nur einen Riemen haben und sich so nicht an die Fußform anpassen lassen.

Badeschuhe

Preis

Was die Preise angeht, so wird man in allen Preisklassen fündig. Wie bereits erwähnt, sollte man auf hochwertige Materialien achten und gerade auch für sportliche Aktivitäten auf eine gute Verarbeitung achten, damit du besonders lange was von deinen Schuhen hast. Das schlägt sich durchaus auch im Preis nieder.

Zweck

Badeschuhe gibt es mittlerweile in verschiedensten Farben und Formen, so dass sie mit ihren grellen Farben auch durchaus als modischer Hingucker wahrgenommen werden. Je nach dem ob du sie lediglich für das Baden und Schorcheln oder aber auch für Tauchen und Surfen verwenden möchtest, unterscheiden sich die Modelle in Zweck und Aussehen.

Marke

Bei den Badeschuhen sind natürlich verstärkt Tauch- und Surfmarken vertreten, aber es gibt in der Welt der Unterwasserkleidung auch Beco Badeschuhe und Adidas Badeschuhe. Du wirst sogar auch für deine Kleinen fündig: Es gibt sogar auch Adidas Badeschuhe für Kinder.

Laufgefühl

Die Badeschuhe sollten stets sehr bequem sitzen und dir einen hohen Tragekomfort bieten. Eine flexible, federnde Sohle mit einem angenehmen Fußbett sorgen für das beste Laufgefühl. Du solltest deine Badeschuhe stets nach dem Tragegefühl und nicht nach der Farbgebung und äußerlichen Merkmalen wählen.

Unsere TOP Badeschuhe im ausführlichen Test

Bisher haben die großen Verbrauchermagazine wie Stiftung Warentest noch keinen Badeschuhe Test unternommen. Die Informationen zu den Badeschuhen stammen aus Kundenrezensionen und Herstellerinformationen.

Preissieger

Bei den Badeschuhe Herren hat sich der Beco Badeschuh als Preissieger herausgestellt. Für kleines Geld eignet sich der Badeschuh aus Neopren mit Gummisohle für das Surfen oder das normale Baden. Wer möchte, kann die Schuhe natürlich auch nutzen, um eine kleine Wattwanderung an der deutschen Nordseeküste zu unternehmen.

  • ​Aus Neopren, mit Netzeinsatz und Gummisohle
  • ​Vielseitig einsetzbar
  • ​Mit anpassbarer Schnellschnürung
  • Rutschfeste Profilsohle

Bei den Frauen sind die Cressi Pool Schuhe als Preissieger zu empfehlen. Sie sind in einem transparenten Look in fünf verschiedene Farben erhältlich. Dank ihrer geschwungenen Form und dem weichen Material aus Gummi sitzen sie sehr bequem am Fuß. Das Anti-Rutsch-Muster unter der Sohle gibt dir den nötigen Halt. Mit ihnen lassen sich heiße Sandstrände und Felsen erkunden, sie geben sicheren Halt auf Booten und machen sich schick an Pools.

  • ​Cooler, transparenter Look
  • ​Sohle mit Anti-Rutsch-Muster
  • ​Aus weichem, leichten Gummi

Der Preissieger unter den Badeschuhen Kinder sind ganz klar die Beco Badeschuhe Sealife Surf. Sie überzeugen durch ihren kleinen Preis, aber auch, da sie bereits in sehr kleinen Größen erhältlich sind, so dass Junior sicheren Fußes den Strand oder aber das steinige Seeufer erkunden kann. Der Netzeinsatz an den Seiten sorgt dafür, dass die Kinderfüße stets gut belüftet werden und sie beim Herumtollen nicht unnötig zu schwitzen beginnen. Durch den Kordelverschluss lassen sie sich bestens an die Fußform des Kindes anpassen. So sitzen sie garantiert bombenfest und gehen nicht verloren.

  • ​Mit Netzeinsatz
  • ​Atmungsaktiv
  • ​Verstellbarer Kordelverschluss

Kaufempfehlung

Als Kaufempfehlung kannst du mit den Saguaro Wasserschuhen für Männer nichts verkehrt machen. Dank des hochwertigen Materials sind die Schuhe sehr bequem und elastisch. Die Sohle besteht aus Synthetik und bietet dir so genügend Schutz vor scharfen Steinen und Kanten im Wasser. Dieses Fußwerk ist somit ein sicherer Badeschuh gegen Seeigel. Auch musst du dir um spitze Korallen und Muscheln keine Sorge mehr machen: Deine Füße sind sicher. Das Obermaterial besteht aus Neopren und das Innenmaterial aus Polyester und Elasthan. So ist sichergestellt, dass die Schuhe sehr schnell trocknen. Dank Schnellverschluss kannst du so einfach in sie hineinschlüpfen und sie sitzen an dir wie eine zweite Haut.

  • ​Bequemes, elastisches Material
  • ​Sohle aus Gummi gibt sehr guten Schutz
  • ​Mit Schnellverschluss
  • life-bouy
    ​Sitzen wie eine zweite Haut

Für Frauen bietet sich der Saguaro Badeschuhe in 17 verschiedenen Mustern an. Die Muster sind sehr stylisch und die Farbgebung cool und modisch gewählt. So wird dein Fußwerk richtig in Szene gesetzt. Auch dieses Exemplar besticht durch seine gut gewählten Materialien, die dafür sorgen, dass die Badeschuhe atmungsaktiv und flexibel deine Füße umgeben. Auch hier wird mithilfe des Schnellverschlusses ermöglicht, dass du problemlos und einfach in deine modischen Hingucker schlüpfen kannst.

  • ​Vielzahl an sehr stylischen Mustern
  • ​Hochwertige Materialien
  • ​Sitzen wie eine zweite Haut
  • life-bouy
    ​Mit Schnellverschluss

Die Kinder Badeschuh Beco Kinder Surf ist zwar nur in zwei Farben erhältlich, dafür gibt es ihn in Größe 22 bis 35. Passenderweise gibt es rote Schuhe für Mädchen und navy blue für Jungs. Die Sohle ist relativ hart und schützt somit beim Erkunden vor spitzen Gegenständen. Das Obermaterial ist mit Netzeinsatz und schnell trocknendem Neopren ausgestattet. So können die Füße stets atmen und werden mit frischer Luft versorgt.

  • ​Von Größe 22 bis 35 erhältlich
  • ​Mit Netzeinsatz
  • ​Sehr atmungsaktiv
  • life-bouy
    ​Schnell trocknendes Material

Vergleichssieger

Als Vergleichssieger für Badeschuhe Herren haben sich die Sixspace Strandschuhe durchgesetzt. Sie sind schon für Heranwachsende mit Schuhgröße 34 erhältlich und reichen sogar für die ganz groß Gewachsenen mit Größe 47. Das Geniale an diesem Modell ist, dass es in 33 verschiedenen Farben und Mustern erhältlich ist. So hat man die Qual der Wahl. Das Material der Sohle besteht auch hier aus Gummi und mindert so die Verletzungsgefahr. Das Obermaterial aus Neopren sorgt dafür, dass sie ihrem Namen als waterproof alle Ehre machen.

  • ​In den Größen 34 bis 47 erhältlich
  • ​Eine unglaubliche Vielzahl an Farben und Mustern
  • ​Sohle aus Gummi
  • life-bouy
    ​Obermaterial aus wasserfestem Neopren

Die Saguaro Wasserschuhe für Frauen sind zwar nur in drei Farben erhältlich – das macht jedoch das bunte bis grelle rutschfeste Muster unter der Sohle wett. Und darüber hinaus sorgt dieses für eine perfekte Traktion auf rutschigen oder nassen Unterböden. Dank eingebautem Luftnetz können deine Füße entspannt atmen. Die Badeschuhe eignen sich somit hervorragend für das Surfen, Stranderkundungstouren aber auch Yoga.

  • ​Perfekte Traktion dank rutschfester Sohle
  • ​Mit eingebautem Luftnetz
  • ​Für eine Vielzahl von Aktivitäten einsetzbar

Der Saguaro Sommer Kinder Badeschuh ist in den Größen 28 bis 36 erhältlich. Ihren Größen und den Farbmustern zu urteilen eignen sich bis besonders für Kinder und Heranwachsende. Auch sie sind mit dem Schnellverschluss versehen, so dass die Kinder schnell in sie hineinschlüpfen und lostoben können. Die Sohle aus Gummi sorgt für perfekten Schutz und mindert das Verletzungsrisiko enorm. Das Innenmaterial Polyester und Elasthan und Neopren als Obermaterial sorgen dafür, dass die Schuhe nach ihrem Einsatz im Wasser ratzfatz wieder trocknen.

  • ​Mit Schnellverschluss für einen schnellen Einsatz
  • ​Sohle aus Gummi bietet Schutz
  • ​Waterproof

Fazit

An sich wirken alle Badeschuhe relativ identisch, allerdings gibt es gewisse Feinheiten, die bei den einzelnen Modellen für unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten sorgen. Fakt ist, die Badeschuhe dienen dem Schutz im Wasser, sie sind Wasserschuhe. Und als Funktionsschuhe helfen sie dir, das Meiste und den besten Schutz aus deinem Aufenthalt am oder im Wasser herauszuholen. Achte auf gutes Material, so dass deine Füße nicht unnötig schwitzen und stets atmungsaktiv verpackt sind. Wenn du dir darüber im Klaren bist, was du mit deinen Badeschuhen anstellen wirst, kannst du dir direkt das passende Modell ergattern.

Deinem nächsten Schnorcheltrip, Surfgang oder Strandspaziergang sind somit keine Grenzen mehr gesetzt.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:
%d bloggers like this: